tier.de  Werben bei webpool 


MITGLIEDER

 Login
 Neuanmeldung

MAGAZIN

 Artikel
 Mediaboard
 Lexikon
 Tagebuch
 Galerie

TREFFPUNKT

 Foren

SERVICE

 Kleinanzeigen
 Kalender
 Links

WEBPOOLIS

 Quiz
 Basar
 Bank

INFOS

 Impressum
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion

tier.de / magazin / lexikon  hilfe   Druckversion
Lexikon-Bild


Tierlexikon


Suchtextsuchen insortieren nach 
suchen in Kategorie(n)
0ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ*

Stern Dieser Eintrag wurde redaktionell geprüft

Wellensittich

Quelle: Marcus Littwin
Melopsittacus undulatus

Größe: 18 bis 24 cm

Gewicht: 30 bis 40 Gramm

Brutdauer: 18 Tage, 4 bis 6 Eier pro Gelege, die Küken bleiben 28 bis 32 Tage im Nest

Lebenserwartung: 12 bis 14 Jahre

Lebensweise: Schwarmvogel, Paare leben monogam

Nahrung: Samenmischung, Kolbenhirse, Obst, Gemüse, Kräuter

Preis: ca. 35 Mark

Farbschläge: grün, blau, graugrün, grau, violett, gelb, weiß, zimtfarben

Grundausstattung: Käfig (Mindestgröße 90 mal 50 mal 60 cm, Gitterstäbe sollten horizontal verlaufen, damit der Vogel klettern kann), Futter- und Trinknäpfe, Sitzstangen (möglichst aus unbehandelten Naturholz mit Rinde), Minaralstein oder Sepiaschale, Spielzeug wie Spiegel, Schaukel usw., Badehäuschen oder andere Badegelegenheit

Herkunft: Die wilden Verwandten des Hauswellensittichs leben in den Trockengebieten im Inneren Australiens. Wilde Wellensittiche sind grün.

Bereits Ende des 18. Jahrhunderts hielten Gefangenen in den englischen Strafkolonien Wellensittiche als Haustiere. 1840 brachte dann ein englischer Naturforscher den ersten lebenden Vogel nach Europa. In den folgenden Jahren entstanden in Frankreich, Belgien und Holland die ersten Großzüchtereien mit bis zu 6.000 Zuchtpaaren. Dort gelang auch erstmals die Zucht von gelben und blauen Tieren.

Haltung: Beim Kauf sollte der Vogel etwa acht Wochen alt sein. In diesem Alter wird er besonders schnell zahm und gewöhnt sich auch leicht an fremde Artgenossen. Einen jungen Vogel erkennt man an folgenden Merkmalen: vollkommen schwarze Augen ohne Irisringe, dunkler Schnabel, die Wellenzeichnung des Gefieders reicht reicht über den Kopf bis zum Schnabel, die Kehltupfen am Hals fehlen oder sind sehr klein.

In der Natur leben Wellensittiche in großen Schwärmen zusammen. Wer die Vögel artgerecht halten will, sollte sich also ein Paar kaufen. Das Geschlecht der Tiere spielt dabei in der Regel keine Rolle.

Wellensittiche können sprechen. Genauer gesagt: Sie ahmen Laute von Menschen oder Geräusche aus der Umgebeung nach. So versuchen sie, Kontakt mit Menschen aufzunehmen, die für sie die Artgenossen aus dem Schwarm ersetzten.

Zwei Dinge sollte man seinen Wellensittichen regelmäßig gönnen: ein Bad in handwarmen Wasser und Freiflug. Bei Freiflug muss darauf geachtet werden, dass sich der Vogel nirgens verletzen kann oder durchs Fenster entwischt.

Wer Wellensittiche züchten will, benötigt dafür eine behördliche Erlaubnis. Sollte sich der Nachwuchs unerwartet einstellen, sollte umgehend der zuständige Amtstierarzt verständigt werden. Grund für diese Prozedur ist, dass Wellensittiche die sogenannte Papageienkrankheit Psittakose) auf den Menschen übertragen können.

Der Fußring zeigt, dass der Händler oder Züchter die Erlaubnis hat, Wellensittiche zu züchten und/oder zu verkaufen. Außerdem hilft er bei der Identifinzierung entflogener Vögel.

Ein gesundes Tier ist aktiv und spielt mit seinen Artgenossen. Sein Gefieder liegt gut an und glänzt matt. Schwanz- und Schwungfeder sind gut ausgebildet und nicht abgeknickt. Die Federn um die Kloake (After) sind sauber. Die Kloake selber darf nicht gerötet oder verklebt sein. Die Füße sind sauber, die Krallen nicht zu lang die Zehen richtig gewachsen (Mittelzehen zeigen nach vorn, Seitenzehen nach hinten)

Wellensittich und Kinder: Wellensittiche gelten als geeignete Haustiere für ältere Kinder. Jüngere Kinder verstehen manchmal nicht, dass sich Wellensittiche nicht so gerne schmusen wie Meerschweinchen oder Hunde.

Wellensittich und andere Tiere: Katzen sollten den Wellensittich besser nur durch die Gitterstäbe des Käfigs betrachten. Sie könnten ihn für eine leckere Mahlzeit halten. Grundsätzlich gilt: Frei fliegende Wellensittiche und größere Tiere sollten nicht ohne Aufsicht aufeinandertreffen. Denn selbst ein spielericher Tatzenhieb kann den kleinen Vogel schwer verletzen.

Die Haltung mit anderen Vögeln ist problematisch. Wenn überhaupt sollten Wellensittiche ausschließlich mit anderen Sittichen gehalten werden. Vorraussetzung ist, dass die Vögel genug Platz haben, um sich aus den Weg zu gehen.


Eintrag: speedy, 05.09.2001 12:26

Bewertung:
5.0 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen5.0 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen5.0 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen5.0 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen5.0 von 5 Punkten bei 4 Bewertungen
5.0 Punkte


[Alle Beiträge dieses Autoren anzeigen]

Links zu diesem Thema


  • Annis Wellensittich-Seiten    ein detailliertes Nachschlagewerk zum Thema Wellensittiche, alles Wissenswerte wurde hier zusammengetragen: Infos zur Anschaffung, Haltung, Ernährung, Gesundheit, Tipps etc.
  • Das Forum für Wellensittichfreunde    Fragen zu Wellensittichen oder Rat und Hilfe gesucht? Sich mit anderen Wellensittichhaltern treffen und austauschen? All das gibt's im gemütlichen Wellensittichforum!
  • Alles über den Wellensittich    Nicht zu verwechseln mit www.sittich.de. Obwohl diese Seite professioneller ausschaut, hat die andere viel mehr Themen zur Auswahl. Auch die Schnelligkeit des Seitenaufbaus läßt zu Wünschen übrig. Die aufgenommenen Wellensittichlaute werden dieser Seite jedoch gutgeschrieben.
  • Possierliche Schreihälse    Der Wellensittich wird hier liebevoll "Welli" genannt. Die Seite wird in relativ aktuellen Teil und in einen interaktiven Teil gegliedert. Eine Gedenkstätte für seine Lieblinge steht bereit.
  • Ein Käfig voller Narren    Dies ist auch eine persönliche Wellensittichfreundwebpage. Anne Pohl bestückt die Seite mit Hintergrundinformationen, gibt Ratschläge und Tipps. Sie weiß wovon sie schreibt.
  • Schauwellensittichzucht Schulte    Schauwellensittichzucht . Seite mit Fachartikeln,Photogalarie u.s.w
  • Sittiche    Eine sehr ansprechende Webseite. Hier findet nicht nur der Fachmann Tipps und Tricks. Ein sehr großes Angebot rund um den Vogel "Sittich". Die logische Gliederung der Themenauswahl ist beeindruckend, das verspricht eine schnelle Findung des gewünschten Themas.
  • Wellensittichfreund    Linkliste zur persönlichen Seite von Herrn H. Stangier. Er will hier die Zucht kurz und knapp rüberbringen.

Dieses Lexikon ist von Mitgliedern für Mitglieder. Um das Lexikon selbst zu erweitern, log Dich bitte ein!
                                                                                                                 
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister. Kritik, Anregungen und Fragen zum System k�nnen im tier-Forum diskutiert werden.
http://tier.de/magazin/lexikon   17.08.2017   Zum Seitenanfang
MESSENGER
bitte log' dich ein
oder meld' dich an.

 - ANZEIGE - 
AKTUELLES
Aktuelle Beiträge

12.08.2017
- Peterr: Suche einen guten Kaninchensta...
10.08.2017
- Tommy_M: Re[0]: Hamster
- Tommy_M: Re[1]: Wo kann meine Tante Onl...
- Tommy_M: Re[1]: Was gehört zur Kellner-...
04.08.2017
- EmiBeer: Re[1]: Was gehört zur Kellner-...
- EmiBeer: Re[0]: Was gehört zur Kellner-...
03.08.2017
- EmiBeer: Re[0]: Wo kann meine Tante Onl...
02.08.2017
- P3t3R: Re[0]: Was gehört zur Kellner-...
- P3t3R: Re[0]: Fahrradtour mit dem Lie...
- P3t3R: Re[0]: Meine Katze jagt Wespen...
01.08.2017
- Huppi1978: Fahrradtour mit dem Liebling?
24.07.2017
- Schaf72: Re[1]: Tierklinik in Hamburg!
- Havine: Re[0]: Urlaub mit dem Hund?
- Havine: Re[0]: Wo kann meine Tante Onl...
- Havine: Re[0]: Wohnung katzentauglich?...
21.07.2017
- Meiier: Re[0]: Wohnung katzentauglich?...
20.07.2017
- JacobG: Re[0]: Tierklinik in Hamburg!
- schlechtelaune: Tierklinik in Hamburg!
- JacobG: Re[0]: Wo kann meine Tante Onl...
- JacobG: Re[0]: Warum gehen eigentlich ...
19.07.2017
- Meiier: Re[0]: Was gehört zur Kellner-...
18.07.2017
- Miguelx: Re[1]: Wer haftet, wenn Katze ...
- Miguelx: Re[1]: Warum gehen eigentlich ...
- Miguelx: Re[0]: Wo kann meine Tante Onl...
12.07.2017
- Choupette: Re[1]: Ferien mit Hund auf Bor...
- Choupette: Re[0]: Urlaub mit dem Hund?
- Maik210: Was gehört zur Kellner-Arbeits...
- Black_Beluga: Urlaub mit dem Hund?
11.07.2017
- Peterr: Re[0]: Welpenerziehung

 mehr Beiträge    Abo
 - ANZEIGE -